VfR Klosterreichenbach e.V.

Frauenfußball 13. Spieltag (24.11.2018) : VfR Klosterreichenbach – SV Oberiflingen

 

VfR Klosterreichenbach – SV Oberiflingen   4:3

 

Am letzten Wochenende stand das vorletzte Spiel vor der Winterpause für die Frauen des VfR Klosterreichenbach an. Die Fahrt ging dieses Mal ins benachbarte Oberiflingen. Diesen Gegner kannte man auch schon aus den letzten Jahren und hatte das erste Spiel in dieser Runde überraschend klar mit 6:0 gewonnen. Dass es dieses Mal wahrscheinlich nicht so deutlich ausfallen würde, war den Damen bewusst. Dennoch wollte man den Abstand auf Platz 1 nicht größer werden lassen und somit musste man voll auf Sieg spielen.

 

Aufgrund der Verletzung von Torfrau Kiara Haist war es dieses Mal Stefanie Nießner, die sich ins Tor stellte. Nachdem der Schiedsrichter die Partie angepfiffen hatte, wollte die Frauen des VFR gleich Vollgas geben und ein schnelles Tor erzielen. Man wusste, dass Oberiflingen sehr gut verteidigen konnte und so lief man das ein oder andere Mal an, jedoch ohne wirkliche Torchance und einen Torabschluss. In der 15. Minute war es dann Melanie Faißt die das erste Tor des Tages erzielte. Durch einen schönen Pass in die Tiefe von Nadine Welle konnte sich Melanie Faißt auf der Außenbahn durchsetzen und zum 0:1 treffen.

 

 

Nur kurze Zeit später konnte Laura Merkel durch eine schöne Einzelaktion zum 0:2 treffen. (25. Minute). Dies sollte aber der Weckruf für Oberiflingen sein. Durch ihre beste Stürmerin Leonie Bantle erzielte sie fast im Gegenzug den Anschlusstreffen zum 1:2. (28. Minute). Wie auch schon in den letzten Spielen zu beobachten war, ließen sich die Frauen des VFR stark verunsichern und es wurde nicht mehr konzentriert und konsequent gespielt. Viele Bälle wurden verloren und die Heimmannschaft wurde immer stärker. Nach einem Eckball ist es dann passiert und es stand 2:2 durch einen Treffer von Jana Schittenhelm. Doch das sollte es noch nicht gewesen sein. Leonie Bantle zeigte nochmals ihre ganze Klasse und traf noch einmal zum 3:2. Dies sollte auch der Halbzeitstand gewesen sein.


In der Halbzeit wurden deutliche Worte gefunden und der VfR wollte sich nicht geschlagen geben. Es wurde lange Zeit versucht die Lücke zu finden, aber Oberiflingen wusste gut zu Verteidigen und stellte die Stürmerinnen des VfR das ein oder andere Mal ins Abseits. So wurde keine klare Chance erspielt. Jedoch wusste auch der VfR nun besser zu Verteidigen und ließ auch auf seiner Seite keine Chance mehr zu. Durch einen schönen Pass von Carla Bukenberger auf Melanie Faißt gelang dann in der 72. Minute der lang ersehnte Ausgleichstreffer zum 3:3. Der VfR erhöhte weiterhin das Tempo und kurze Zeit später hatte Melanie Faißt bereits die Chance zum Führungstreffer, jedoch scheiterte sie an der Torfrau. Sabrina Stehle setzte sich auf der linken Außenbahn durch und zog in den Strafraum und legte ideal für Melanie Faißt auf. Diese macht es dieses Mal besser und traf zum 3:4. Die Frauen des VfR brachten dieses Ergebnis auch über die Zeit und so freute man sich am Ende zurecht über diese hart erkämpften 3 Punkte.

 

Das letzte Spiel in diesem Jahr steht nun kommenden Samstag in Bierlingen an.