VfR Klosterreichenbach e.V.

Frauefußball 12. Spieltag (18.11.2018): VfR Klosterreichenbach - SG Busenweiler/Römlinsdorf

 

 

VfR Klosterreichenbach - SG Busenweiler/Römlinsdorf - 2:2

 

Das letzte Heimspiel bevor es in die Winterpause geht stand am letzten Wochenende auf dem Programm. Es kam ein Gegner nach Klosterreichenbach, vor dem die Frauen immer großen Respekt haben, denn man weiß wie die Frauen aus Busenweiler zu Werke gehen. Diese Spiele werden nicht gewonnen durch einen schönen Fußball sondern einzig und allein durch harte Zweikämpfe und den Kampfgeist. Die erste Begegnung konnte der VfR noch für sich entscheiden, jedoch wusste man auch aus der letzten Runde, dass man diesen Gegner nie unterschätzen darf.
In diesem Spiel stand zum ersten Mal auch wieder Lara Armbruster im Tor. Aufgrund der Verletzung von Kjara Haist musste der VfR auf dieser Postion umstellen.

 


Von Anfang Anfang an wollten die Frauen des VfR Druck ausüben und wenn möglich schon früh ein Tor erzielen. Dies wussten aber die Gäste zu unterbinden. Durch viele Zweikämpfe, die oftmals sehr grenzwertig waren, fand das ganze Spiel im Mittelfeld statt. Sehr viele Unterbrechungen sorgten so dafür, dass der VfR nicht sein gewohntes Spiel spielen konnte. Der VfR schaffte es nicht wirklich eine Torchance herauszuspielen. Nachdem Laura Merkel sich schön auf der linken Seite durchgesetzt hatte und auf Sabrina Stehle im 16 Meter Raum passte wurde diese gefoult. Doch der fällige 11 Meter pfiff blieb aus. Erst kurz vor der Halbzeit war es dann soweit, dass eben Sabrina Stehle das Tor zum erlösenden 1:0 bescherte. Durch eine schöne Kombination durchs Mittelfeld schoss Sabrina Stehle souverän aufs Tor und ließ der Torfrau keine Chance. Fast mit dem Halbzeitpiff gelang Melanie Faißt durch eine Vorlage von Sabrina Stehle das 2:0.


Bereits letzte Woche im Derby hatte man das Problem, dass man zu Beginn der zweiten Halbzeit noch nicht richtig auf dem Platz stand und so Chancen des Gegners zuließ. Busenweiler hatte in der ersten Halbzeit nicht eine wirkliche Torchance und so wollte man auch weiterspielen. Doch leider lief es anders als geplant. Nachdem Sabrina Stehle verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, kam Demi Sigg neu ins Spiel. Busenweiler gab nicht auf und kämpfe weiter mit allen Mitteln. Auch Alena Brechenmacher wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Nina Finkbeiner ersetzt.


In der 60. Minute war es dann soweit und Carina Heinzelmann traf zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Frauen des VfR waren dadurch etwas verunsichert und man hat sich immer mehr den Fußball der Gäste aufdrücken lassen. Es gab kaum noch Angriffe nach vorne und so war es, dass es in 67. Minute auf einmal unentschieden stand. Die Gäste aus Busenweiler versuchten nochmals alles und wollten unbedingt die Punkte aus Klosterreichenbach mitnehmen, doch Lara Armbruster hielt das Tor sauber und so trennte man sich am Ende 2:2. Durch dieses Unentschieden ist es dem VfR leider nicht gelungen, mit dem spielfreien Spitzenreiter gleichzuziehen.


Dieses Spiel muss nun schnell aus den Köpfen, denn bereits kommenden Samstag geht es nach Oberiflingen. Ebenfalls ein Gegner, gegen den man letzte Runde zweimal Unentschieden gespielt hat und wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft liegen ließ.