VfR Klosterreichenbach e.V.

Frauenfußball 19.Spieltag (13.05.2018): VfR Klosterreichenbach - SV Hopfau

 

VfR Klosterreichenbach – SV Hopfau: 0:4 (0:1)


Am Sonntag fand das Spitzenspiel gegen die Tabellenführenden aus Hopfau in Klosterreichenbach statt. Der SV Hopfau hatte am vergangenen Donnerstag das Pokalspiel gegen die SG Busenweiler-Römlinsdorf gewonnen und könnte mit einem Sieg in diesem Spiel das Double perfekt machen. Rechnerisch hatte auch der VfR Klosterreichenbach noch die Möglichkeit auf Tabellenplatz 1 zu gelang, aber bisher hatte die Damenmannschaft des VfR immer knapp gegen den SV Hopfau verloren.


In der ersten Halbzeit konnten die Zuschauer ein spannendes Spiel verfolgen. Der SV Hopfau war die spielstärkere Mannschaft, wobei die Damen des VfR insbesondere in der ersten Halbzeit gut mithalten konnten und über weite Strecken Druck gegen die Gäste machen konnte, so dass eine ausgeglichene erste Hälfte stattfand.

 

 

Auf gegnerischer Seite wurde Madeleine Kramer für Anastasia Krej eingewechselt (28.). Jedoch wurden auf beiden Seiten keine Torchancen verwertet, nur Luna Rhode konnte nach einem Konter in der 32. Minute für ihre Mannschaft das Tor erzielen und brachte den SV Hopfau vor der Halbzeitpause in Führung.


In der Halbzeitpause wurde Demi Sigg für Miriam Lauble eingewechselt (45.) und nach Wiederanpfiff war klar, dass die Gastgeberinnen die Möglichkeit haben, das Spiel zu drehen. Aber sie übten nicht mehr so viel Druck auf, wie in der ersten Halbzeit und auch im Mittelfeld fanden die Damen des VfR keinen Zugriff mehr, wodurch es schwer wurde für die Damen des VfRs Torchancen zu kreieren. In der Zwischenzeit wurde Lisa Albrecht für Jasmin Schneider (62.) und Nicole Knödler für Katja Käser (64.) eingewechselt. Dann in der Schlusssphase konnten die Damen des VfRs nicht den Ausgleich erzielen und der SV Hopfau baute ihre Führung aus. Madeleine Kramer erzielte das 0:2 (72.) und 0:4 (90.) und Bianca Springramm erzielte zum 0:3 (86.), so dass das 0:4 letztendlich der Endstand des Spieles war und das Ergebnis deutlicher als erwartet war.

 

So konnte der SV Hopfau verdient ihre Meisterschaft und den Sieg feiern und der VfR Klosterreichenbach bestreitet am 02.06 in Eutingen gegen die Reserve von Eutingen das letzte Spiel und kann so dann den Relegationsplatz festmachen.