VfR Klosterreichenbach e.V.

Frauenfußball 5.Spieltag (22.10.2017): VfR Klosterreichenbach - SV Hopfau

 

VfR Klosterreichenbach – SV Hopfau: 2:3 (2:1)


Mit wohl einer der schwierigen, aber auch einem bekannten Gegner hatte es am Sonntag der VfR Klosterreichenbach auf dem eigenen Platz mit den Damen aus Hopfau zu tun. In der ausgeglichenen und guten Bezirksligapartie mit Chancen auf beiden Seiten hatte am Ende Hopfau doch das bessere Ende für sich und konnte so den 1. Tabellenplatz mit nun 13 Punkten für sich gewinnen.

 


Schon zu Beginn des Spieles war es auf beiden Seiten ausgeglichen und es spielte sich das meiste Geschehen im Mittelfeld ab. Bei einem frühen Angriff der Gäste hatte sich leider die Klosterreichenbacher Spielerin und Innenverteidigerin Jasmin Schneider am Oberschenkel verletzt und wurde durch Cindy Beil ausgewechselt. Obwohl der VfR mehr herausgespielte Chancen hatte, konnten sie diese aber nicht nutzen und es war dann doch der SV Hopfau, der durch Doreen Dienel 0:1 in Führung ging (25.). Kurz darauf konnte der VfR aber das Spiel drehen. Mit einer Flanke durch Miriam Lauble, konnte Alena Brechenmacher zum 1:1 egalisieren (31.) und Rita Marques Da Silva konnte mit einer starken Einzelaktion an der Außenlinie und einem Weitschuss dann aufs gegnerische Tor sogar zum 2:1 erhöhen (32.) und die Murgtälerinnen drehten so den Rückstand in eine Führung um und schienen ihren Heimvorteil nutzen zu können. Denn Melanie Faißt gelang es dann auch zweimal aufs Tor zu stürmen, jedoch parierte Hopfauers Torhüterin beide Torschüsse und die Führung konnte so vor der Halbzeitpause nicht weiter ausgebaut werden und 2:1 wurde so dann der Halbzeitstand.


Während der Halbzeit motivierte Trainer Matthias Illg weiter an dieser Spielweise und dem Ergebnis festzuhalten, da die 3 Punkte in Klosterreichenbach bleiben sollten und der VfR weiterhin an der Tabellenspitze bleiben wollte. Bei Wiederanpfiff schien die Partie auch weiterhin ausgeglichen zu sein und kämpferisch waren beide Mannschaft auf gleicher Höhe und zeigten, dass sie die 3 Punkte behalten wollten, aber nach einem Foul in der 75. Minute führte Doreen Dienel den Freistoß vor dem Strafraum aus und Madeleine Kramer glich für Hopfau aus.


Wenige Minuten später zeigte sich die gleiche Szenerie, da Doreen Dienel vor dem Strafraum gefoult wurde, führte sie erneut den Freistoß aus und Torhüterin Lara Armbruster konnte den Ball nicht halten und dieses Mal konnte Bianca Springmann das Tor treffen und brachte ihre Mannschaft kurz vor Ende der Partie noch in Führung und drehte den Spielstand zum 2:3 (82.). Den Damen aus Klosterreichenbach gelang es nicht mehr, das Spiel zumindest zu einem Unentschieden zu wenden und so war 2:3 auch der Endstand der ausgeglichenen Partie.


Der VfR Klosterreichenbach rutschte so mit 10 Punkten auf den 3. Platz der Tabelle. Derzeitig befindet sich die SGM Bierlingen/Trillfingen auf dem 2. Platz mit 12 Punkten und der SV Hopfau mit 13 Punkten auf Platz 1.


Am Samstag, den 28.10 um 17 Uhr werden die Damen aus dem Murgtal auf die Zweite des SV Eutingens auswärts treffen und dort versuchen die nächsten 3 Punkten zu holen, um nicht den Anschluss nach vorne zu verlieren und weiterhin um die Meisterschaft zu spielen.