VfR Klosterreichenbach e.V.

Frauenfußball Bezirkspokal (30.09.2017): VfR Klosterreichenbach - SV Hopfau: 4:5 nach Elfmeterschießen; 1:1 (0:1)

 

VfR Klosterreichenbach – SV Hopfau: 4:5 nach Elfmeterschießen; 1:1 (0:1)


In der ersten Runde des Bezirkspokals trafen die Damen des VfR Klosterreichenbachs gegen den altbekannten Gegner SV Hopfau. Bisher hatte der VfR nie wirklich Glück gegen den SV Hopfau, dennoch zeigte die Murgtälerinnen, dass sie eine Runde weiterkommen wollten und gegen den SV Hopfau auch gewinnen wollen.


Schon bei Anpfiff des Spieles machten die Damen aus Klosterreichenbach Druck auf die Gäste. Die meiste Zeit spielte sich das Geschehen auf der Seite der Gäste ab und der SV Hopfau hatte wenig bzw. so gut wie keine Chance gegen den VfR Klosterreichenbach.

 

Die Gastgeberinnen hingegen hatten wie immer das Problem der Chancenverwertung, so dass es in der ersten Halbzeit die Führung weitaus höher hätte sein können. In der 38. Minute startete Rita Marques da Silva auf der rechten Außenseite einen Angriff und flankte den Ball in den Sechzehnmeterraum und fand dort aber keine Abnehmerin, so dass der Ball auf die andere Außenseite gelang. Miriam Lauble stand dort jedoch parat, die den Ball erneut in den Sechzehnmeterrau flanken konnte, wo Laura Merkel den Ball ins Netz köpfte und der VfR so verdient in Führung gehen konnte.


Nach der Pause war der VfR nicht mehr allzu konzentriert wie in der 1. Halbzeit, weshalb der SV Hopfau bereits nach wenigen Spielminuten in der 2. Halbzeit zwei Torchancen hatte, welche aber durch die Torfrau Lara Armbruster abgewehrt wurden. Dann pendelte sich der VfR ein wenig ein, jedoch war eine andauernde Unordnung auf Seiten der Gastgeberinnen, weshalb dem SV Hopfau durch Mandy Schrägle dann doch der Ausgleich gelang (77.).


Da es keine Verlängerung mehr gibt, kam es nach Schlusspfiff dann zum Elfmeterschießen, wobei auch hier der VfR bereits schlechte Erfahrungen gegen den SV Hopfau im Bezirkspokalfinale 2016 gemacht hatte. Und auch in diesem Elfmeterschießen hatte der VfR kein Glück und 2 Treffer trafen das Aluminium anstatt das Netz und aus Hopfau verschoss nur eine Spielerin, so dass der SV Hopfau mit 4:5 in die nächste Bezirkspokalrunde gehen kann.


Mit deutlichen besseren Spielzügen und Torchancen konnte der VfR trotzdem leider nicht eine Runde im Bezirkspokal weiterkommen, da sie die Chancen besonders in der ersten Halbzeit einfach nicht genutzt haben. Jetzt konzentrieren sich die Damen des VfR Klosterreichenbach auf die Saison und das kommende Rundenspiel gegen die SG Busenweiler-Römlinsdorf am Sonntag, den 08.10.2017 um 11 Uhr. Hier gilt es 3 Punkte zu holen, damit der VfR seinen 1. Tabellenplatz weiterhin verteidigen kann.