VfR Klosterreichenbach e.V.

Frauenfußball 25. Spieltag (20.05.2017): VfR Klosterreichenbach - SV Oberiflingen

 

VfR Klosterreichenbach – SV Oberiflingen: 5:0 (1:0)


Zum vorletzten Spiel der Saison und somit auch zum letzten Heimspiel kamen die Frauen vom SV Oberiflingen nach Klosterreichenbach. Ein Gegner, den man bereits sehr gut kannte, bereits aus 2 Testspielen als auch aus der Vorrunde. Die Frauen des VfR Klosterreichenbach haben immer noch 3 Punkte Polster auf Wittershausen, den Tabellendritten, bei denen es nächste Woche zum Endspiel um die Relegation geht. Endlich konnte der VfR auch personell fast wieder aus dem Vollen schöpfen, nachdem es in den letzten Spielen nicht sonderlich gut aussah. Sabrina Stehle fand vor dem Spiel noch die passenden Worte, denn man kann nur als Team gewinnen.

 


Von Beginn an machten die Frauen des VfRs Druck und versuchten ein frühes Tor zu erzielen. Es gab bereits in den Anfangsminuten bereits gute Chancen für Laura Merkel als auch Melanie Faißt, jedoch verhinderte die Torfrau aus Oberiflingen oder eine Abwehrspielerin die Torchancen. Nach einem Eckball von Melanie Faißt konnte Oberiflingen den Ball nicht klären und Katja Käser köpfte den VfR in Führung (17.). Nach diesem Tor verlor der VfR etwas den Faden und so war es auf einmal der Gast, der zu immer häufigen Torchancen kam. Eine Chance parierte die Torhüterin Lara Armbruster und eine weitere große Chance des SV Oberiflingen lenkte ebenfalls Lara Armbruster gegen die Latte und den Nachschuss konnte sie ebenfalls abfangen. So war es ein eher knapper Halbzeitstand von 1:0.


In der zweiten Halbzeit musste Jenny Frey arbeitsbedingt ausgewechselt und für sie kam Lena Frei ins Spiel. Nach der Halbzeit lief das Spiel immer besser. Wieder war es ein Eckball von Melanie Faißt gleich nach Wiederanpfiff, der das nächste Tor einbrachte. Dieses Mal stand Carla Bukenberger goldrichtig und schoss den VfR 2:0 in Führung. Es war der Tag der Eckbälle, denn kurze Zeit später gelang es Melanie Faißt einen Eckball direkt von der Eckfahne ins Netz zu verwandeln. Somit war das Spiel endgültig entschieden. Maren Kneißler spielte den Ball zu Laura Merkel und die machte durch eine starke Einzelleistung ebenfalls ein Tor und das 4:0 für den VfR. (61.). In der Schlussphase wurde Christiane Franke von Maren Kneißler und Saskia Raible von Katja Käser ersetzt. Maren Kneißler gelang es dann noch in der 89. Minute noch ein schönes Tor mit einer Bogenlampe direkt und die Latte gesetzt aus 20 Meter Entfernung und der Endstand von 5:0 war perfekt. An diesem Tag musste man ebenfalls die gute defensive Arbeit rund um Torfrau Lara Armbruster oder die Abwehr um Nadine Welle und Jenny Frey des VfR Klosterreichenbach hervorheben, die alle Angriffe im Keim erstickt haben und in der 2. Halbzeit nichts mehr zugelassen haben.


Nächste Woche am Samstag findet um 17 Uhr das letzte Spiel der Saison statt. Es ist das Spiel um Tabellenplatz 2 und somit die Relegation. Der VfR hofft auf viele Fans, die den Weg nach Wittershausen finden und uns unterstützen.