VfR Klosterreichenbach e.V.

19. Spieltag (23.04.17): SF Göttelfingen - VFR Klosterreichenbach 1:4

19. Spieltag (23.04.17):

 

SF Göttelfingen - VFR Klosterreichenbach  1:4

 

Der Gast aus dem Murgtal gewinnt souverän gegen das tapfer kämpfende Schlusslicht aus Göttelfingen! Die Personallage beim VFR Klosterreichenbach ist weiterhin angespannt, sodass sie gerade mal mit 12 Mann angereist waren! Es fallen weiterhin wichtige Stammkräfte verletzungsbedingt aus und auch vor dem Derby gegen den SV Mitteltal/Obertal ist keine Besserung in Sicht – Bastian Fischer laboriert weiterhin an einer Zerrung, Gino Gässler wird voraussichtlich die gesamte Rückrunde ausfallen, wie auch Ilhan Sahin! Auch für Cem Nurali, welcher in der Rückrunde noch kein Spiel bestritten hat, kommt das Derby wohl zu früh! Dazu kommt der noch gesperrte Julian Fackel! Trotz der dünnen Personaldecke, präsentierte sich der Gast ordentlich und gewann durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung souverän und auch in der Höhe verdient gegen die, in der Tabelle abgeschlagenen, Gastgeber aus Göttelfingen!

 

Die Partie begann wie es viele zuvor vermutet hatten! Der VFR Klosterreichenbach dominierte von Anfang an und gab das Tempo in der Partie vor … Der Gastgeber war zunächst darauf bedacht die Null zu halten und zog sich weit nach hinten! Die Bälle wurden über die gesamte Spielzeit lang in die Spitze getreten, welche jedoch nur selten am starken Abwehrchef Pascal Fischer vorbei kamen! Der Gast aus dem Murgtal versuchte spielerisch zu glänzen, was ihnen auf dem schlechtbespielbaren Platz auch phasenweise gut gelang. Chancen gab es in der Anfangsphase nur für den Gast, welcher diese jedoch teilweise fahrlässig liegen ließ! Julian Heinzelmann, Maik Finkbeiner, Andreas Stimpfle, Sandro Poppeck und Jochen Günther – allesamt durften es mal versuchen - Die Abschlüsse gingen jedoch entweder weit am Tor vorbei, oder wurden vom Torwart mühelos abgewehrt! So musste wieder einmal ein Standard her – Nach einer einstudierten Eckballvariante, getreten von Sandro Poppeck, verlängerte, der am kurzen Pfosten positionierte Jochen Günther, den Ball und fand in Ugur Caglar einen Abnehmer! Letztere überwand den Torhüter der Gastgeber mit einem wuchtigen Kopfball und bescherte dem Gast somit die 1:0 Führung (0:1, 23. Min.)! Nun stieg der Druck der Gäste von Minute zu Minute an, jedoch wurden auch in der Folge zu viele Gelegenheiten nicht klar zu Ende gespielt! Kurz vor der Pause erhöhte der VFR Klosterreichenbach mit einem Doppelschlag auf 0:3! Zunächst erzielte Pascal Göcks das 0:2! Nach einem Freistoß von Pascal Fischer, setzte sich Pascal Göcks stark durch und ließ dem Torhüter der Gäste, aus kurzer Distanz, keine Chance (0:2, 41. Min.)! Nur zwei Minuten später, machte sich Rückkehrer Lars Fleig auf die Reise, setzte sich gut über die Außen durch und spielte den Ball mustergültig auf den mitgelaufenen Jochen Günther, welcher nur noch einschieben musste (0:3, 43. Min.)! Anschließend passierte nicht mehr viel und beide Mannschaften gingen mit dem Spielstand von 0:3 in die Pause!

 

Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste aufgehört hatte – Und zwar mit einem Treffer vom VFR! Nach einem zu kurzgeratenen Rückpass vom Abwehrspieler zum Torhüter, spritze Maik Finkbeiner dazwischen und schob die Kugel locker am Torhüter vorbei (0:4, 47. Min.)! Damit war das Spiel gelaufen! Der VFR Klosterreichenbach schaltete in der Folge ein paar Gänge zurück und ließ den Gastgeber nun auch am Spiel teilhaben! Von den SF Göttelfingen war jedoch nicht mehr viel zu sehen … Sie schafften es nicht ihre Angriffe kontrolliert zu Ende zu spielen und die sich nun häufenden Fehler der Gäste konsequent auszunutzen! Aron Ferkovic erzielte in der 68. Min. dann doch den Ehrentreffer für den Gastgeber – Nach einem Fehler in der Hintermannschaft des VFRs, tauchte Ferkovic plötzlich allein vor Gästekeeper Alexander Ellenberger auf und schob souverän ein (1:4, 68. Min.)! Anschließend spielte der VFR die Zeit locker herunter! Eine bemerkenswerte Szene gab es noch – Maik Ruoß bekam kurz vor Ende der Partie die Gelb-Rote Karte vom Schiedsrichter! Nachdem Gästekapitän Andreas Stimpfle auf den Schiedsrichter eingesprochen hatte, nahm dieser die Gelb-Rote Karte zurück und entschied auf Freistoß für den Gastgeber! Andreas Stimpfle hatte zugegeben, dass er Mike Ruoß zuvor leicht geschubst hatte, sodass dieser mit Mike Finkbeiner zusammen gerasselt war! Eine tolle Fairplay-Aktion von Andreas Stimpfle, der hierfür auch viel Beifall von den Zuschauern kassierte!

 

Der VFR Klosterreichenbach gewinnt hochverdient mit 4:1 gegen das Tabellenschlusslicht aus Göttelfingen und freut sich nun, trotz prekärer Kadersituation, auf das anstehende Derby gegen den SV Mitteltal/Obertal!