VfR Klosterreichenbach e.V.

17. Spieltag (26.03.17): SPVGG Freudenstadt II - VFR Klosterreichenbach 2:4

17. Spieltag (26.03.17):

 

SPVGG Freudenstadt II - VFR Klosterreichenbach  2:4

 

Nach zwei Niederlagen in Folge, sichert sich der VFR Klosterreichenbach wichtige drei Punkte gegen die 2. Mannschaft der SPVGG Freudenstadt II … Nachdem der Gast aus dem Murgtal, nach dem 3:1 Treffer von Ugur Caglar schon wie der sichere Sieger aussah, wurde es gegen Ende der Partie nochmal eng! Im Großen und Ganzen geht der Sieg aber in Ordnung! Bastian Fischer feierte, nach vierwöchiger Verletzungspause sein Comeback und brachte sofort Ordnung ins Spiel der Gäste!

 

Die Zuschauer bekamen eine stürmische Anfangsphase zu sehen. Besonders der Gast aus dem Murgtal begann gut und hatte auch, in Form von Julian Heinzelmann, früh die Chance in Führung zugehen… Julian Heinzelmann setzte den Ball mit einem Heber knapp am Gehäuse vorbei. Auch einige Minuten später, machte er sich auf den Weg zur 1:0 Führung, aber auch dieser Versuch ging am Tor vorbei! Und wenn man einen Tag erwischt hat, in dem man vor dem Tor nicht die beste Figur macht, dachte sich Julian Heinzelmann, dass er sich mal als Vorlagengeber versuchen sollte, was er in der 10. Minute auch mustergültig tat … Nachdem er sich über die Außen stark durchgesetzt hatte, flankte er den Ball punktgenau auf den Kopf von Pascal Göcks, welcher eiskalt zur Führung für den Gast einnickte (0:1, 10. Min.)! Der Gastgeber, von dem bis dato nichts zu sehen war, schüttelte den Schock schnell ab und glich nur zwei Minuten später aus! Nico Bertiller staubte fünf Meter vor dem Tor ab, nach dem sein Mannschaftskollege zuvor nur die Latte traf (1:1, 12. Min.) … Anschließend war von beiden Mannschaften, bis kurz vor der Halbzeitpause, nicht viel zusehen! Zwar hatte der Gast aus Klosterreichenbach mehr Spielanteile, jedoch machten sie in dieser Phase zu viele Fehler, sodass die Abwehrreihe der SPVGG Freudenstadt II zunächst leichtes Spiel hatte! In der 40. Min. zog der Gast das Tempo nochmal an und wurde prompt dafür belohnt! Nach einer schönen Kombination und einer sehenswerten Vorlage von erneut Julian Heinzelmann, schloss Pascal Fischer, der mit nach vorne geeilt war, aus 16 Metern ab und ließ dem Keeper der Gastgeber keine Chance (1:2, 40. Min.) – Julian Heinzelmann ließ bei seiner zweiten Torvorlage, mit einer Finte, gleich mehrere Spieler ins Leere laufen und legte den Ball mit der Hacke in den Lauf von Pascal Fischer! Mit dem Resultat von 1:2 gingen beide Mannschaften in die Kabinen!

 

Die zweite Halbzeit begann nicht so stürmisch wie die Erste … Der VFR Klosterreichenbach ließ den Ball zunächst gut durch die eigenen Reihen laufen, spielte abwartend und lauerte auf Konterchancen! Die SPVGG Freudenstadt II hatte nun mehr vom Spiel, schaffte es jedoch zunächst nicht sich bis vor das Tor der Gäste zu kombinieren – Viele Pässe in die Spitze wurden Opfer der Abseitsfalle der Gästeabwehr! Als der Gastgeber immer besser ins Spiel kam und auf den Ausgleichstreffer drängte, erhöhte der Gast plötzlich auf 1:3 … Nach einem missglückten Abwehrversuch nach einer Ecke, landete der Ball vor den Füßen von Rückkehrer Ugur Caglar, welcher den Ball unhaltbar unter die Latte knallte (1:3, 67. Min.) … Ein schönes Tor!!!

Anschließend präsentierte sich der VFR Klosterreichenbach zu zurückhaltend und wollte die Führung verwalten. Ihre Bemühungen wurden jedoch nur acht Minuten später gedämpft! In der 75. Minute verkürzte Nico Wentz, der bereits in der ersten Halbzeit für viel Wirbel sorgte, auf 2:3 (2:3., 75. Min.) … Nach dem Anschlusstreffer war die SPVGG Freudenstadt II am Drücker und drängte nun auf den Ausgleichstreffer – Die beste Chance hatte der eingewechselte Spielertrainer Marc Züfle, welcher jedoch am Gästekeeper Alexander Ellenberger und am Pfosten scheiterte! Die, in dieser Phase zu passivauftretenden Gäste, hatten einige Kontergelegenheiten, welche jedoch zunächst nicht gut zu Ende gespielt wurden!  Anders in der 90. Minute, als sich wiedermal Julian Heinzelmann auf den Weg machte und den Ball mustergültig auf den eingewechselten Jochen Günther flankte, welcher überlegt zum 2:4 Endstand einschob (2:4, 90. Minute) … Damit war auch der letzte Wiederstand der Gastgeber gebrochen und der VFR Klosterreichenbach ging bzgl. der starken ersten Halbzeit nicht ganz unverdient, als Sieger vom Platz! Julian Heinzelmann glänzte nach drei direkten Torvorbereitungen als Vorlagengeber und hat damit wesentlich zum Sieg der Murgtäler beigetragen!

 

Der VFR Klosterreichenbach gewinnt gegen die Tapfer kämpfende 2.Mannschaft der SPVGG Freudenstadt mit 4:2 und beendet ihre Negativserie, nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge!