VfR Klosterreichenbach e.V.

17. Spieltag (26.03.17): VFR Klosterreichenbach – SPFR Aach 2:4

17. Spieltag (26.03.17):

 

VFR Klosterreichenbach – SPFR Aach 2:4

 

Der VFR Klosterreichenbach verliert das zweite Spiel in Folge! Gegen die Sportfreunde Aach war sicherlich mehr drin, nur machte wieder einmal Spielertrainer Waldemar Rootermel den Unterschied aus! Rootermel steuerte beim 4:2 Sieg der Aacher gleich drei Tore bei und avisierte damit zum Matchwinner! Dem weiterhin personell angeschlagenen Gastgeber ging gegen Ende der Partie die Luft aus …

 

Der VFR Klosterreichenbach, der weiter auf einige Leistungsträger verzichten musste, kam nicht gut in die Partie. Bereits nach einigen Minuten hatte Waldemar Rootermel zwei Hochkaräter auf dem Fuß, welche vom guten Torhüter der Gastgeber Alexander Ellenberger zunächst zunichte gemacht werden konnten. Die Zuschauer bekamen eine muntere Anfangsphase zu sehen, wo besonders der Gast groß aufspielte! Als sich der VFR Klosterreichenbach etwas gefangen hatte und besser in die Partie kam, kam dann der Schock – Nach einem Ballverlust der Gastgeber im Mittelfeld, wurde der Ball sofort in die Spitze gespielt. Wieder einmal wurde die VFR-Abwehr mit einem langen Ball ausgehebelt und Waldemar Rootermel machte sich auf dem Weg ins eins gegen eins gegen den Gästekeeper – Dieses Mal lies der Spielertrainer der Gäste dem Torwart keine Chance und schob überlegt zur 0:1 Führung ein (0:1, 14. Min.)! Der Gastgeber beschäftigte sich nicht lange mit dem Gegentreffer und schüttelte den Schock schnell ab … Nun spielte nur der VFR Klosterreichenbach und wurde in der 23. Minute dafür belohnt! Nach einem weiten Freistoß aus dem Halbfeld von Chris Braun, setzte sich Maik Finkbeiner im Strafraum stark durch und köpfte zum Ausgleich ein (1:1, 23. Min.)! Nun war die Heimmanschaft hier das tonangebende Team und sollte dies auch bis zur Schlussphase bleiben! Bereits sechs Minuten nach dem Ausgleichstreffer, bescherte Kapitän Andreas Stimpfle den Murgtälern die Führung. Nach einer schönen Kombination, fand der abgefälschte Schuss von Andreas Stimpfle den Weg ins Tor (2:1, 29. Min.)! Damit war das Spiel gedreht … Auch nach dem Führungstreffer war der VFR das deutlich aktivere Team, verpasste es jedoch einige Mal ihren Vorsprung auszubauen… Maik Finkbeiner traff nach einem schönen Flugkopfball nur den Pfosten und Julian Heinzelmann scheiterte im eins gegen eins am Gästekeeper! Von den Gästen aus Aach war nicht mehr viel zu sehen. Die einzige nennenswerte Chance hatte erneut Waldemar Rootermel, der wieder alleine auf Alexander Ellenberger zulief, jedoch nur das Außennetz traf! Somit ging es mit dem Zwischenstand von 2:1 in die Pause …

 

Auch nach dem Seitenwechsel war von den Gästen zunächst nicht viel zusehen und die Dominanz des VFRs nahm solangsam Überhand!

Die Gastgeber waren zunächst klar die tonangebende Mannschaft und erspielten sich erneut einige Möglichkeiten, ihre Führung zu erhöhen und für eine kleine Vorentscheidung zu sorgen! Jedoch vergab erneut Julian Heinzelmann, wieder im eins gegen eins gegen den Schlussmann der Gäste, die große Chance das Ergebnis auf 3:1 zu stellen… Auch Jochen Günther scheiterte ein paar Minuten später am Pfosten – Das zweite mal Alupech für den VFR … Vom Gast aus Aach war bis dahin nichts zu sehen. Ihre Vorstöße waren zu harmlos und wurden von der Abwehrreihe des VFRs gut abgefangen! Doch nach ca. 70. Minuten mussten die Gastgeber ihrem hohen Anfangstempo tribut zollen und wurden immer müder, sodass die SPFR Aach immer besser in die Partie kamen!

In der 75. Minute war es dann erneut Waldemar Rootermel, der den Ausgleichstreffer markierte – Wieder bewies er im eins gegen eins gegen den Heimkeeper einen kühlen Kopf und schob souverän ein! Doch es kam noch schlimmer für den Gastgeber, der das Spiel bis dato klar im Griff hatte! In der 87. Minute machte sich erneut Rootermel auf den Weg und maschierte viel zu locker durch das Mittelfeld. Anschließend bediente er den mitgelaufenen Mohamad Saeed Altaghous, welcher zur schmeichelhaften Führung für den Gast traf (2:3, 87. Min.) … Eine bittere Pille für den guten und tapfer kämpfenden Gastgeber aus Klosterreichenbach! In der 90. Min. schlug erneut Waldemar Rootermel zum 2:4 Endstand zu und krönte seine gute Leistung mit einem Dreierpack (2:4, 90+1 Min.)!

 

Der VFR Klosterreichenbach verliert nach einer dennoch guten Leistung mit 4:2 gegen die SPFR Aach und gastiert weiterhin auf dem 10. Tabellenplatz!