VfR Klosterreichenbach e.V.

16. Spieltag (19.03.17): SC Kaltbrunn - VFR Klosterreichenbach 3:2

16. Spieltag (19.03.17):

 

SC Kaltbrunn  - VFR Klosterreichenbach  3:2

 

Nur eine Woche nach der Niederlage in Klosterreichenbach, revanchiert sich der SC Kaltbrunn und gewinnt knapp mit 3:2, gegen weiterhin personalgeschwächte Gäste aus dem Murgtal! Die ganz schwache Leistung des Schiedsrichters spielte dabei eine große und entscheidende Rolle!

Positiv aus Sicht der Gäste war, dass Pascal Göcks, der junge Stürmer, seine ersten Treffer in der Kreisliga A markierte!

 

Die Zuschauer bekamen eine sehr zerfahrene und torchancenarme Partie zusehen! Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Kaltbrunn hatten beide Mannschaften Probleme den Ball kontrolliert durch die eigenen Reihen laufen zu lassen und beschränkten sich weitestgehend auf lange Bälle in die Spitze! Gleich mit der ersten nennenswerten Torchance traf die Heimmannschaft zur 1:0 Führung! Michael Schoch erzielte, nachdem er sich zuvor grenzwertig Platz verschaffte, das 1:0 für den Gastgeber (1:0, 30. Min.)! Hier präsentierte sich der schlechte Schiedsrichter zum ersten Mal negativ und das sollte nicht das einzige Mal in dieser Partie der Fall sein! Anschließend drängte der Gast aus Klosterreichenbach auf den Ausgleich, welcher Ihnen jedoch verwehrt blieb. Mehr als zwei Distanzschüsse von Maik Finkbeiner und Andreas Stimpfle, brachten die Gäste in der ersten Halbzeit nicht zustande … So gingen beide Mannschaften mit dem 1:0 Zwischenstand in die Pause! 

 

Der VFR Klosterreichenbach, welcher weiterhin personell auf dem Zahnfleisch ging, kam engagiert aus der Kabine, ohne sich jedoch viele Chancen herauszuarbeiten. Das Fehlen von Bastian Fischer, Ilhan Sahin, Chris Braun, Gino Gässler und Cem Nurali, welche allesamt zum engeren Kreis der ersten Mannschaft zählen, war unverkennbar! Auch die zweite Halbzeit war eine zähe Angelegenheit! Wenig Spielfluss, viele Fouls und ein Schiedsrichter, welcher das Spiel mit eklatanten Fehlentscheidungen entschied … In der 61. Minute erkannte er den Treffer von Niklas Müller an, obwohl dieser seinen Gegenspieler zuvor klar gefoult hatte (2:0, 61. Min.)! Nun ging es Schlag auf Schlag! Der VFR Klosterreichenbach ließ sich von dem irregulären Treffer nicht schocken und erzielte nur zwei Minuten später den Anschlusstreffer! Nach einer Ecke von Sandro Poppeck, stand Pascal Göcks goldrichtig und schob zum 2:1 ein (2:1, 63. Min.)! Für den jungen Pascal Göcks, der erst in diesem Jahr in den aktiven Bereich aufgestiegen war, war es der erste Treffer! Doch nur eine Minute später wurde die Euphorie der Murgtäler erneut gebremst und wieder spielte der schlechte Schiedsrichter eine große Rolle! Marcel Schoch schob zur erneuten Zwei-Tore-Führung ein, nachdem er zuvor seinem Gegenspieler klar von hinten einen Stoß mitgab, worauf dieser mit seinem Torhüter zusammenprallte und verletzt liegen blieb (3:1, 64. Min.) … Auch dieser Treffer hätte nicht zählen dürfen! Anschließend versuchte der VFR Klosterreichenbach nochmal alles, wurde aber in der Nachspielzeit nur noch mit dem Anschlusstreffer belohnt … Pascal Göcks erzielte mit seinem zweiten Treffer das 3:2 (3:2, 90+1 Min.)! Auch in der Schlussphase glänzte der Schiedsrichter mit einigen Fehlentscheidungen, welche die Gemüter auf Gästeseite zum erregen brachten!

Der VFR Klosterreichenbach verliert ein Spiel, welches keinen Sieger verdient hatte, mit 3:2 gegen den SC Kaltbrunn!