VfR Klosterreichenbach e.V.

Nachholspieltag (12.03.17): VFR Klosterreichenbach – SC Kaltbrunn 2:1

Nachholspieltag (12.03.17):

 

VFR Klosterreichenbach – SC Kaltbrunn  2:1

 

Das nennt man mal einen gelungen Einstand, welchen das neue Trainerduo Dominik Stehle und Ugur Caglar feiern durfte! Der VFR Klosterreichenbach gewinnt gegen den SC Kaltbrunn und sichert sich nach vier punktlosen Spielen in Folge mal wieder wichtige drei Punkte!

Der VFR Klosterreichenbach musste im ersten Spiel in 2017 auf gleich mehrere wichtige Spieler verzichten! Der stellvertretende Kapitän und Mittelfeldmotor Bastian Fischer fehlte verletzungsbedingt, wie auch Innenverteidiger Ilhan Sahin, welcher dem VFR wohl noch länger fehlen wird! Des Weiteren musste auch Jochen Günther gesundheitsbedingt passen, er wird aber im nächsten Spiel höchstwahrscheinlich wieder zur Verfügung stehen! Auch Gino Gässler (beruflich) und Lars Fleig (Auslandsaufenthalt) werden dem VFR wohl die gesamte Rückrunde nicht zur Verfügung stehen … Also hatte das Trainerduo Dominik Stehle und Ugur Caglar nicht gerade die besten Voraussetzungen vor dem richtungsweisenden Spiel gegen Kaltbrunn!

Der VFR Klosterreichenbach kam zunächst nicht gut ins Spiel. Die auf mehreren Positionen veränderte Heimmannschaft hatte anfangs einige Schwierigkeiten in ihr gewohnt starkes Passspiel zukommen! Die Gäste aus Kaltbrunn verpassten es jedoch in dieser Phase mehr Druck aufzubauen und aus der anfänglichen Verunsicherung der Gastgeber Profit zuschlagen… Nach einer Viertelstunde übernahm dann der VFR Klosterreichenbach das Spiel und hatte den Gast fortan im Griff. Nun erspielten sie sich auch einige Chancen! Pascal Fischer traf nach einem schön getretenen Freistoß nur die Latte und Julian Heinzelmann schob den Ball, nach einem einstudierten Eckball, knapp über das Gehäuse. Vom Gast war, bis auf zwei harmlose Abschlüsse, nahezu nichts zusehen! Mehr gab es zu der ersten Hälfte nicht zu berichten, da sich die Teams nahezu komplett neutralisierten! Beide Mannschaften gingen mit dem Zwischenstand von 0:0 in die Pause!

 

Nach der Pause, erwischte erneut der Gast aus Kaltbrunn den besseren Start, aber wiederum ohne richtig gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu gelangen! Torchancen waren in der zweiten Halbzeit zunächst eher Mangelware – Dies sollte sich aber noch ändern! Mitte der zweiten Halbzeit übernahm dann der VFR Klosterreichenbach wieder das Geschehen und erspielte sich nun auch einige Torchancen. Die Beste, hatte Cem Nurali, der nach einem schönen Anspiel von Sandro Poppeck, am Torhüter der Gäste scheiterte! In der 78. Min. durften die Anhänger des Gastgebers dann das erste Mal jubeln! Nach einem erneut starkgetretenen Eckball von Sandro Poppeck, stand Maik Finkbeiner goldrichtig und schob aus kürzester Distanz locker zur Führung ein (1:0, 78. Min.) … Der VFR Klosterreichenbach zeigte sich heute sehr gefährlich nach Standards und hat sich dafür auch mit der Führung belohnt! Anschließend versuchte der Gast aus Kaltbrunn nochmal zurück ins Spiel zukommen und hatte nun auch einige Chancen, welche aber vom überragenden VFR-Keeper Alexander Ellenberger reihenweise entschärft wurden konnten! In der 82. Min. dann eine unschöne Szene, in der bis dahin sehr fair geführten Partie. Cem Nurali wurde auf Höhe der Mittellinie böse von Hinten abgegrätscht und musste verletzt ausgewechselt werden – auch er droht nun länger auszufallen! In der 90. Min. erhöhten die Gastgeber, in Person von Maik Finkbeiner, auf 2:0! Nach einem Konter machte sich Julian Heinzelmann über die Außen auf den Weg und bediente den mitgelaufenen Maik Finkbeiner! Der Ball rutschte nach einem Fehler vom Abwehrspieler zu Maik Finkbeiner durch, welcher zunächst etwas überrascht schien, aber den Ball dann anschließend unhaltbar unter die Latte knallte (2:0, 90. Min.)! Maik Finkbeiner avisierte nach seinem Doppelpack zum Matchwinner! Die Gäste kamen in der Nachspielzeit noch zum Anschlusstreffer(2:1, Matthias Schmid)! Für mehr reichte es jedoch nicht mehr, sodass der VFR Klosterreichenbach die Führung über die Zeit rettete und letztendlich auch verdient die drei Punkte im Murgtal behält!

 

Der VFR Klosterreichenbach gewinnt durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung verdient gegen im Großen und Ganzen zu harmlose Gäste aus Kaltbrunn mit 2:1! Bereits eine Woche später gibt es das Duell nochmal – Dieses Mal erwartet der SC Kaltbrunn den VFR Klosterreichenbach auf ihrem Kunstrasenplatz!