VfR Klosterreichenbach e.V.

12. Spieltag (13.11.16): SV Betzweiler - VFR Klosterreichenbach 3:1

12. Spieltag (13.11.16):

 

SV Betzweiler - VFR Klosterreichenbach   3:1

 

Der Negativtrend des VFR Klosterreichenbach bleibt weiterhin bestehen! Die Gäste aus dem Murgtal verlieren gegen den SV Betzweiler bereits ihr drittes Spiel in Folge! Kurz vor Beginn des Spiels musste Abwehrmann Ilhan Sahin angeschlagen absagen, als er sich beim Warmmachen an der Wade verletzte! Auch Julian Heinzelmann und Sandro Poppeck, zwei Spieler, die zum erweiterten Kreis der Stammspieler zählen, mussten zunächst ersetzt werden!

 

 Den besseren Start ins Spiel hatte der VFR Klosterreichenbach. Sie dominierten die Anfangsphase klar und hatten auch früh die Gelegenheit in Führung zu gehen! Cem Nurali schob den Ball in der 10. Minute, nach Hereingabe von Andreas Stimpfle, knapp am Tor vorbei! Auch Minuten später scheiterte Bastian Fischer am Torhüter der Gastgeber. Hier hätte durchaus schon die Führung erzielt werden können, wenn nicht sogar müssen. Der SV Betzweiler versuchte es zunächst mit langen Bällen in die Spitze, welche erst mal nicht ihr Ziel fanden. Doch umso länger die erste Halbzeit lief, desto besser kam der Gastgeber ins Spiel – Die Dominanz der Gäste lies immer mehr nach und der SV Betzweiler kam nun auch zu der ein oder anderen Torchance! In der 30. Minute erzielte Jochen Schwenk mit einem Fernschuss, die zu diesem Zeitpunkt durchaus schmeichelhafte, Führung für den Gastgeber (1:0, 30. Min.)!
Wie auch in vielen Spielen zuvor muss der VFR Klosterreichenbach ein Gegentor hinnehmen, welches in einer Phase fiel, wo sie das Spiel eigentlich klar im Griff haben – Eine bittere Pille für den Gast aus dem Murgtal! Der VFR spielte anschließend weiter nach vorne und versuchte den Rückstand schnell wieder wettzumachen, dies gelang ihnen jedoch nicht und fortan schlichen sich immer mehr leichte Ballverluste und Fehlpässe ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte der Gastgeber sogar auf 2:0! Marco Ruoff muss nach einer scharfen Hereingabe nur noch den Fuß hinhalten (2:0, 44. Min.)! Bitter für den VFR Klosterreichenbach, denn dem Treffer ging eine klare Abseitsposition voraus! Somit gingen beide Mannschaften mit dem Resultat von 2:0 in die Kabinen …

 

Der VFR Klosterreichenbach kam engagiert zurück auf den Platz und wollte sofort Druck nach vorne aufbauen. Jedoch wurde ihr Optimismus nur zwei Minuten später wieder gedämpft. Nach einem Klärungsversuch, welcher abgewehrt wurde, landete der Abpraller unglücklich aus Gästesicht im Tor (3:0, 47. Min.)! Heiko Storz wurde für sein energisches Pressing belohnt. Aber auch diesem Treffer ging eine krasse Fehlentscheidung vom Schiedsrichter voraus, den Maik Finkbeiner wurde kurz vorher klar gefoult, doch zum Entsetzen aller Gästespieler, zählte der Treffer …

Nun warf der VFR Klosterreichenbach alles nach vorne und versuchte hier noch irgendwie zurück in die Partie zu finden. Die Gastgeber zogen sich immer weiter zurück und versuchten den Vorsprung über die Zeit zu retten! In der 55. Minute wurde das Anrennen der Gäste endlich belohnt, als Lars Fleig zum 3:1 verkürzen konnte! Nach einem schönen Ball in die Spitze von Pascal Fischer, überlupfte Lars Fleig den Torhüter und erzielte seinen bereits sechsten Saisontreffer (3:1, 55. Min.)! Jedoch stand Lars Fleig auch hier wohl leicht im Abseits – Vielleicht hatte der Schiedsrichter, angesichts seiner krassen Fehlentscheidungen gegen den VFR, ein schlechtes Gewissen und ließ deshalb weiterlaufen! Anschließend drängte der Gast aus Klosterreichenbach weiter nach vorne, schaffte es jedoch nicht einen weiteren Treffer nachzulegen, sodass der SV Betzweiler den Vorsprung über die Zeit retten konnte!

 

Der VFR Klosterreichenbach verliert damit sein drittes Spiel in Folge gegen kaltschnäuzigere Gastgeber aus Betzweiler mit 1:3! Der VFR muss sich schnellstens auf ihre Stärken besinnen, dem einfachen Fußball, um in den zwei noch ausstehenden schweren Partien was zählbares mitzunehmen.