VfR Klosterreichenbach e.V.

8. Spieltag (16.10.16): VFR Klosterreichenbach – SV Alpirsbach-Rötenbach 3:2

8. Spieltag (16.10.16):

 

VFR Klosterreichenbach – SV Alpirsbach-Rötenbach   3:2

 

Der VFR Klosterreichenbach bleibt Zuhause weiterhin ungeschlagen! Nach einer schwachen ersten Halbzeit, kann der Gastgeber seine Leistung in der zweiten Halbzeit deutlich steigern und gewinnt letztlich mit 3:2 gegen tapfer kämpfende Gäste aus Alpirsbach!

Einen großen Anteil am Sieg des VFRs hatte Abwehrchef Pascal Fischer, der mit zwei gutgetretenen Freistößen den Rückstand noch in eine Führung drehen konnte!

 

Der VFR Klosterreichenbach, dem erneut gleich mehrere Stammkräfte fehlten, kam gut in die Partie und dominierte die erste Viertelstunde klar! Mehr als eine gute Kopfballchance von Lars Fleig, sprang aber zunächst nicht heraus. Nach ungefähr 20 gespielten Minuten kam der Gast aus Alpirsbach immer besser in die Partie. Nun erspielten auch sie sich die ein oder andere Möglichkeit – Vom VFR war in der Folge nicht mehr viel zusehen! Das Fehlen vom Kapitän Andreas Stimpfle war auch heute deutlich spürbar. So kam es, wie es kommen musste – Nach einem Ballverlust in der Offensivbewegung von Sandro Poppeck, startete der SV Alpirsbach-Rötenbach den Konter! Der Stürmer der Gäste marschierte an Pascal Fischer vorbei, welcher sich beim Zweikampf etwas zurückhalten musste, da er früh die gelbe Karte gesehen hatte – Die Flanke des Stürmers, konnte Dominik Weber zum 0:1 einköpfen (0:1, 32. Min). Der Ersatzkeeper Jochen Günther, der heute den erkrankten Alexander Ellenberger vertrat, hatte hier keine Chance den Ball abzuwehren! In den Schlussminuten der ersten Halbzeit ließen beide Mannschaften einiges vermissen – Kaum gelungene Spielzüge, viele Fehler im Aufbauspiel und viele kleine Fouls! So gingen beide Mannschaften mit dem 0:1 in die Pause!

 

Nach dem Seitenwechsel kam erneut der Gastgeber besser ins Spiel und belohnte sich früh! Nach einer schönen Einzelaktion von Julian Fackel, flankte er den Ball auf den mitgelaufenen Linksverteidiger Julian Heinzelmann, welcher den Ball mit einer Volleyabnahme unhaltbar im Tor unterbringen konnte (1:1, 51. Min.)! Nun entwickelte sich ein offenes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten! Denn bereits in der 60. Minute konnte der Gast aus Alpirsbach erneut in Führung gehen! Baimbakeh Saine erzielte das 1:2 (1:2, 60. Min.)!

Eine bittere Pille für den Gastgeber, der die zweite Halbzeit bisher deutlich überlegen geführt hatte! Aber der VFR Klosterreichenbach, der diese Saison schon viele Rückstände umbiegen konnte, gab nicht auf. In der 67. Minute wurde Cem Nurali 25-30 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied richtigerweise auf Freistoß für den Gastgeber! Pascal Fischer fasste sich ein Herz und schoss den Ball direkt aufs Tor – Sein fulminanter Distanzschuss landete, mit kräftiger Mithilfe des Gästekeepers, in den Maschen (2:2, 67. Min.)! Nach dem Ausgleichstreffer hatte der VFR Klosterreichenbach mehr von der Partie und drängte die Gäste tief in ihre Hälfte. Jedoch durften die Gastgeber nicht zu viel riskieren, da der SV Alpirsbach-Rötenbach immer wieder gefährliche Vorstöße zu verzeichnen hatte! Nur fünf Minuten nach dem Ausgleichstreffer setzte Pascal Fischer noch einen drauf und avisierte somit zum Matchwinner! Nachdem Lars Fleig im Halbfeld gefoult wurde und der Schiedsrichter auf Freistoß entschied, lief erneut Pascal Fischer an!

Sein scharf getretener Freistoß flog an Freund und Feind vorbei und landete im Tor (3:2, 72. Min) ! Der Torhüter war von jeglicher Schuld freizusprechen, da Maik Finkbeiner den Ball im Fünfmeterraum nur knapp verpasst hatte und der Torhüter mit einer Richtungsänderung des Balles rechnen musste! Somit ging der VFR Klosterreichenbach in diesem Spiel das erste Mal in Führung und sollte diese auch bis zum Ende nicht mehr hergeben! Die beste Chance zum Ausgleichstreffer für den Gast hatte Baimbakeh Saine, sein Versuch landete an der Latte und wurde anschließend von Jochen Günther entschärft. Gegen Ende des Spiels hatte der Gastgeber noch einige gute Einschussmöglichkeiten, welche jedoch teilweise fahrlässig vergeben wurden!

 

Der VFR Klosterreichenbach rettete die knappe Führung über die Zeit und gewinnt damit etwas glücklich, aber angesichts der guten zweiten Halbzeit, dann doch verdient mit 3:2 gegen den SV Alpirsbach-Rötenbach!