VfR Klosterreichenbach e.V.

5. Spieltag (18.09.16): VFR Klosterreichenbach – SPVGG Freudenstadt II 6:3

5. Spieltag (18.09.16):

 

VFR Klosterreichenbach – SPVGG Freudenstadt II 6:3

 

Nur drei Tage nach dem Derbysieg gewinnt der VFR Klosterreichenbach auch gegen die SPVGG Freudenstadt II und sichert sich damit die volle Ausbeute in dieser Woche! Der Gast aus Freudenstadt kämpfte sich immer wieder heran, musste sich letztlich jedoch deutlich geschlagen geben! Der Sieg des VFR Klosterreichenbachs geht auch in der Höhe völlig in Ordnung! Zum Matchwinner avisierte Lars Fleig, der sich mit einem Doppelpack beim Trainer Jens Morath für seinen ersten Startelfeinsatz bedankte. Außerdem traf Cem Nurali doppelt. Bastian Fischer und Sandro Poppeck machten das halbe Dutzend voll!

 

Der VFR Klosterreichenbach nahm von Anfang an das Zepter in die Hand und drängte die Gäste hinten rein! Von der Landesligareserve war zunächst nichts zu sehen. So war es nur eine Frage der Zeit bis der Gastgeber hier in Führung gehen würde. In der 11. Minute war es dann soweit. Nach einem langen Freistoß von Pascal Fischer, konnte sich der Gästekeeper im Luftduell gegen Jochen Günther nicht entscheidend durchsetzen und ließ den Ball in die Mitte abprallen, genau vor die Füße von Cem Nurali, der noch Zeit hatte den Ball kurz anzunehmen und anschließend ins leere Tor einzuschieben (1:0, 11. Min.)! Auch nach dem Führungstreffer ließ der VFR Klosterreichenbach nicht locker und versuchte weiter munter nach vorne zuspielen. Weitere Chancen wurden aber zunächst liegen gelassen.
Die Gäste aus Freudenstadt kamen zu diesem Zeitpunkt nur einmal gefährlich vor das Tor – Den Schuss aus spitzem Winkel entschärfte Alexander Ellenberger gut! In der 34. Minute belohnte sich der Gastgeber für ihre Mühen. Ausgangspunkt war erneut ein Freistoß von Abwehrchef Pascal Fischer. Sein langgetretener Ball schien zunächst deutlich zu weit geraten, jedoch ließ Lars Fleig nicht locker und konnte den Ball mit kräftiger Mithilfe vom Gästekeeper, doch noch im Tor unterbringen. Dem Torhüter der Landesligareserve rutschte der Ball durch die Hände und Lars Fleig schob ins leere Tor ein (2:0, 34. Min.)! Nur zehn Minuten später lief erneut Pascal Fischer zum Freistoß an und auch dieses Mal fand er einen Mitspieler. Sein guter Freistoß flog an Freund und Feind vorbei und landete letztlich vom Innenpfosten vor den Füßen von erneut Lars Fleig, welche den Ball noch über die Linie schob (3:0, 44. Min.)!
Für Lars Fleig, der heute sein Startelfdebüt feierte, war es der zweite Treffer in dieser Partie! Nachdem er mit seinem späten Treffer im Derby, drei Tage zuvor, bereits das Spiel entschied, krönte er mit seiner Leistung heute, eine starke Woche! Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam die Landesligareserve aus Freudenstadt noch zu einem glücklichen Treffer. Nach einem Ballverlust von Jochen Günther in der Offensive, kombinierte sich der Gast zu einfach durch und erzielte den Treffer durch Alessio Weimer (3:1, 45. Min.)! Mit dem 3:1 gingen beide Mannschaften in die Kabine!

 

Nach der Pause erwischte der Gast aus Freudenstadt den besseren Start und  erzielte bereits in der 50. Min. den Anschlusstreffer durch ein Kopfballtreffer von Kürsad Bodur (2:3, 50. Min.)! Sollte der VFR Klosterreichenbach, der bereits nach 40 Minuten als sicherer Sieger schien, den Dreier noch aus der Hand geben? In der 65. Minute hatten die Gäste die große Chance zum Ausgleichstreffer - Der Schuss landete jedoch am Pfosten. Glück für den VFR Klosterreichenbach, denn hier wäre der Torwart nicht mehr rangekommen!

In der 75. Minute war es Bastian Fischer, der heute für den verletzten Andreas Stimpfle die Kapitänsbinde trug, die erneute Zwei-Tore-Führung für den Gastgeber. Nach einem Eckball von Sandro Poppeck, setzte sich Bastian Fischer gut durch und drückte den Ball letztlich über die Linie (4:2, 75. Min.)! Doch wieder nur kurze Zeit später, die erneute Antwort der Gäste. Alessio Weimer erzielte mit einer schönen Einzelaktion seinen zweiten Treffer in dieser Partie zum erneuten Anschlusstreffer (4:3, 79. Min.)! Nun überschlugen sich die Ereignisse, denn nur vier Minuten später erzielte Cem Nurali das 5:3 für den VFR Klosterreichenbach. Nach einem Ballverlust der Gästehintermannschaft, schnappte sich Pascal Göcks den Ball und spielte diesen uneigennützig auf den mitgelaufenen Stürmer Cem Nurali, welcher den Torhüter mit einem Haken ausstiegen ließ und locker einschob (5:3, 83. Min.). Auch für Nurali war es der zweite Treffer am heutigen Tag … Nun war der Widerstand der Gäste gebrochen! Der VFR Klosterreichenbach hatte jedoch noch nicht genug! Nach einem Foul an Maik Finkbeiner, entschied der gute Schiedsrichter zurecht auf Strafstoß für die Gastgeber! Sandro Poppeck verwandelte gewohnt sicher und machte mit seinem Treffer das halbe Dutzend voll (6:3, 90. Min.)! Dies war auch gleichzeitig der Endstand!

 

Der VFR Klosterreichenbach gewinnt mit einer starken Leistung 6:3 gegen die SPVGG Freudenstadt II