VfR Klosterreichenbach e.V.

1. Spieltag (28.08.16): VfR Klosterreichenbach – SG Dornstetten 3:3

1. Spieltag (28.08.16):


VfR Klosterreichenbach – SG Dornstetten 3:3


Endlich geht es wieder los …

Der VfR Klosterreichenbach beginnt die neue Runde mit einem neuen Trainer – Jens Morath, ein langjähriger Spieler des VfRs, wurde vor der Runde als neuer Coach vorgestellt! Die Mannschaft hat dies positiv aufgefasst und beide Seiten freuen sich auf die gemeinsamen Herausforderungen!

Auf den VfR Klosterreichenbach wartete gleich zu Beginn ein harter Brocken - Die SG Dornstetten war zu Gast im Murgtal. Nach dem Abstieg in die Kreisliga A, zählt die SG Dornstetten als großer Favorit auf den direkten Wiederaufstieg!

Doch die Heimmannschaft hielt gut mit und wurde am Ende für ihr Engagement belohnt. Nachdem der Gast aus Dornstetten bereits kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit mit 3:1 in Führung ging, zeigten die Murgtäler eine gute Moral und glichen in der Nachspielzeit zum verdienten 3:3 aus! 

Der VfR Klosterreichenbach kam gut in die Partie und hatte zunächst die besseren Chancen. Schon früh in diesem Spiel schlichen sich in der Hintermannschaft der Gäste Fehler ein, welche zu guten Chancen der Gastgeber führten. Cem Nurali scheiterte am Torwart als er einen zu kurzgeratenen Rückpass vom Abwehrspieler ablief und den Schlussmann der Gäste umkurven wollte! Sandro Poppeck konnte kurze Zeit später einen Diagonalpass abfangen, jedoch nicht richtig verwerten!

Nach 13 gespielten Minuten kamen die Gäste aus Dornstetten das erste Mal gefährlich vor das Tor des VfRs und erzielten prompt das 1:0! Karl Kling kam nach einem scharfgetretenen Zuspiel von außen 18 Meter vor dem Tor frei zum Schuss und ließ dem Torhüter der Murgtäler keine Chance (0:1, 13. Min.)! Ein schöner Treffer des Stürmers!
Der VfR Klosterreichenbach brauchte anschließend eine Weile den frühen Schock zu verdauen aber versuchte sich immer wieder nach vorne zu kombinieren, was ihnen auch ganz gut gelang! In der 34. Minute dann der verdiente Ausgleich! Nach einer schönen Kombination zwischen Cem Nurali und Bastian Fischer, flankte letzterer den Ball punktgenau auf Julian Heinzelmann, welcher das Spielgerät aus kurzer Distanz in die Maschen köpfte (1:1, 34. Min.)!
Doch nur zwei Minuten später wurde die Euphorie der Gastgeber wieder gebremst. Nach einem Fehler vom Innenverteidiger Chris Braun, stand erneut Karl Kling frei vor dem Keeper des VfRs und hatte keine Mühe den Ball zur erneuten Führung einzuschieben (1:2, 36. Min.)!

Mit diesem Ergebnis gingen die Teams in die Pause!

 

Die zweite Halbzeit begann für den Gastgeber nicht gut, denn nach nur zwei Minuten kassierten sie das dritte Gegentor. Nach einer schönen Kombination stand Timo Mattes plötzlich ganz frei vor dem Tor und schob locker zur 3:1 Führung ein (1:3, 47. Min).

Nun sah der Gast aus Dornstetten schon wie der sicherer Sieger aus! Doch der VfR Klosterreichenbach antwortete prompt mit dem Anschlusstreffer. Nach einem Ballgewinn vom neuen Kapitän Andreas Stimpfle kurz nach der Mittellinie, schnappte sich Cem Nurali den Ball und marschierte los. Nach dem er sich gegen zwei Spieler gut durchsetzen konnte, schloss er zehn Meter vor dem Tor ab – Sein Schuss landete vom Innenpfosten im Tor der Gäste (2:3, 51. Min.)!

Nun drängten die Gastgeber auf das Unentschieden. Von der SG Dornstetten war nun nicht mehr viel zu sehen – Sie ließen sich immer mehr hinten rein drängen und versuchten durch Konter zum gewünschten Erfolg zu kommen. Umso länger das Spiel ging, desto mehr Chancen zum Kontern bekamen die Gäste. Diese wurden jedoch nicht konsequent zu Ende gespielt. Dennoch kam die SG Dornstetten noch zu einem Treffer, welcher vom Schiedsrichter wegen einer Abseitsstellung zurück gepfiffen wurde. Eine durchaus fragwürdige Entscheidung! Angesichts der starken Leistung der Gastgeber, wäre eine erneute Zwei-Tore-Führung der Gäste auch mehr als unverdient gewesen!

In der 90. Minute wurde das Anrennen des VfRs doch noch belohnt. Der eingewechselte Jochen Günther wurde vom ebenfalls eingewechselten Pascal Göcks klasse in Szene gesetzt, konnte sich anschließend im Strafraum stark durchsetzen und den Ball unhaltbar unter die Latte knallen (3:3, 90. Min.)!!! Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab!

Der VfR Klosterreichenbach und die SG Dornstetten trennen sich 3:3 Unentschieden!
Ein verdientes Ergebnis, da besonders der Gastgeber nach dem Rückstand sehr viel investierte und durch eine starke kämpferische Leistung, was sich bei den hohen Temperaturen nicht einfach gestaltete, zurück kam!

 

Leider erhielten die Spieler des VfR nach dem Spiel eine sehr unerfreuliche Nachricht.

Schon früh im Spiel musste der Kapitän der SG Dornstetten, Martin Schmid, verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Nach einem unglücklichen Sturz auf die Schulter bei einem Zweikampf, verletzte dieser sich, wie sich im Nachhinein feststellte, schwerer.

Der VfR möchte dem Spieler auf diesem Weg eine gute Besserung und schnelle Genesung wünschen!!