VfR Klosterreichenbach e.V.

24. Spieltag (22.05.16): Phönix Pfalzgrafenweiler - VFR Klosterreichenbach 6:0

24. Spieltag (22.05.16):

 

Phönix Pfalzgrafenweiler - VFR Klosterreichenbach  6:0

 

Eine bittere Niederlage musste der VFR Klosterreichenbach im Spiel gegen die Phönix aus Pfalzgrafenweiler einstecken! Der Tabellenfünfte aus dem Murgtal spielte erschreckend schwach und somit ging der Sieg für Pfalzgrafenweiler auch völlig in Ordnung!

 

 

Ein guter Beginn von den Gästen aus Klosterreichenbach, welcher aber im Laufe der Partie deutlich nachließ. Nach einer Viertelstunde, begann der Gastgeber aus Pfalzgrafenweiler das Spielgeschehen immer mehr auf ihre Seite zu ziehen. Der VFR spielte ungeordnet und wurde immer mehr hinten rein gedrängt …
Das Spielgerät wurde zu schnell verloren und nach vorne brachten sie absolut nichts zustande! So war es nur eine Frage der Zeit bis der Gastgeber in Führung ging. In der 27. Minute war es in Form von Christian Hering soweit, der nach einem Pass in den Strafraum nur noch den Fuß hin heben musste (1:0, 27. Min)! Auch danach war von den Gästen aus dem Murgtal nichts zusehen. Man hatte das Gefühl, dass bei ihnen die Luft nun komplett raus war – eventuell dem Tabellenplatz geschuldet, da es für die Murgtäler um nichts mehr ging! Doch anders die Gastgeber aus Pfalzgrafenweiler, die in der gleichen Situation wie der VFR waren (Auch bei ihnen geht es um nichts mehr), jedoch von ihren Zuschauern immer wieder nach vorne gepeitscht wurden! Kurz vor Halbzeitpfiff bekamen sie den Lohn dafür – Lukasz Sral traf in der 40. Minute, nach einem Ballverlust im Mittelfeld zum 2:0!

 

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts an den Spielverhältnissen. Vom VFR war weiterhin nichts zu sehen und nun schlichen sich auch in der sonst sehr guten Abwehr der Gäste viele Fehler ein, sodass die Phönix Pfalzgrafenweiler weiterhin leichtes Spiel hatte und sich im Laufe der zweiten Halbzeit viele Einschussmöglichkeiten ergaben! Davon wurden einige liegen gelassen, sodass der VFR Klosterreichenbach am Ende mit dem halben Dutzend zufrieden sein musste!

Lukasz Sral traf weitere drei Mal und sein Sturmpartner Christian Hering traf ein weiteres Mal, sodass der Endstand von 6:0 für den Gastgeber perfekt war …

Erschreckend schwach die Leistung vom VFR Klosterreichenbach, die sich phasenweise vom Tabellennachbarn aus Pfalzgrafenweiler vorführen ließen! Natürlich mussten sie auf einigen Positionen umstellen – Dies entschuldigt jedoch keinesfalls die sehr schlechte Leistung!

 

Der VFR Klosterreichenbach verliert das Spiel gegen die Phönix aus Pfalzgrafenweiler mit 6:0!